Camping Anfänger Tipps – Camping und Wohnwagen Urlaub in Berlin

Hier finden Sie Camping Anfänger Tipps – Alles rund um Campingplätze, Wohnwagen und Caravan in Berlin, für den Fall, dass Sie zu den Menschen gehören, die gern spontan, unkompliziert und so nah an der Natur übernachten wollen wie möglich.



Sind Sie schon einmal Campen gewesen? Falls Sie dies verneinen, sollten aber mit dem Gedanken spielen, sind Sie hier genau richtig. Berlin ist, auch wenn es vielleicht nicht so bekannt sein sollte, ein wahres Paradies für Camper. Insbesondere im Sommer kann auf die Art und Weise die Natur mit dem pulsierenden Leben der Hauptstadt verbunden werden. Aber nicht nur im Sommer macht Campen spaß. In Berlin gibt es im Herbst und Winter die Möglichkeit auf einen Indoorcampingplatz auszuweichen. Das Leben auf dem Campingplatz ist außerdem eine tolle Alternative zum Hotel, Hostel oder der Ferienwohnung.

Auch in einer Großstadt wie Berlin gibt es etliche Camping-, Zelt- und Wohnwagenstellplätze, man muss nur wissen wo diese sind und welche Regeln gelten. Daher haben wir ein paar Camping Anfänger Tipps und Regeln zusammengefasst, die Sie kennen und beherzigen sollten. Sollten Sie sich eine Übersicht über die Camingplätze in Berlin verschaffen wollen, empfehlen wir Ihnen den Artikel „Die besten Campingplätze, Zeltplätze – Berlin und Berliner Umland“ zu lesen.

Camping Anfänger Tipps

1. Caravan vs Campingwagen vs fester Caravan vor Ort

Der Caravan hat natürlich den Vorteil gegenüber dem Wohnwagen, dass Sie sobald Sie das Ziel Ihrer Wahl erreicht haben diesen abkuppeln und stehen lassen können und mit Ihrem Zugfahrzeug die Stadt erkunden können. Beachten Sie aber, dass das Fahren mit einem Anhängergespann etwas Übung erfordert. Ebenso sollten Sie bedenken, dass Ihr Zugfahrzeug eine Anhängerkupplung benötigt.

Sie möchten lieber mit dem Auto, Zug oder Flugzeug anreisen aber trotzdem auf einem Campingplatz übernachten und dass nicht in einem Zelt? Das ist heutzutage kein Problem mehr, denn auf den Campingplätzen gibt es häufig vor Ort stehende Caravans, die mit einem Standard Inventar ausgestattet ist. Sie sollten sich allerdings vorab informieren was diese Ausstattung umfasst und was Sie zusätzlich noch mitbringen sollten. Alternativ gibt es auch auf etlichen Berliner Campinganlagen kleine mietbare Hütten. Diese haben meist eigene Sanitäranlagen und sind im allgemeinen sehr komfortabel.

2. Wohnwagen / Caravan mieten

Wenn Sie vorhaben sollten sich einen Wohnwagen zu mieten, sollten Sie unbedingt bevor Sie sich diesen Ausleihen überprüfen, ob Ihr Führerschein auch das gewünschte Fahrzeug bzw. den Wohnwagenanhänger abdeckt. Hierbei gilt, dass alle die vor 1999 Ihren Führerschein erworben haben alle Fahrzeugtypen fahren dürfen. Sollten Sie Ihren Führerschein nach diesem Jahr gemacht haben, werden zumindest die gängigsten Modelle der neuen Führerscheinklassen B und BE abgedeckt sein. Ferienzeiten beachten Mieten Sie Ihren Campervan nicht zu kurzfristig. Insbesondere in den Ferienzeiten sind Wohnwagen sehr begehrt, dementsprechend schwer könnte es werden das passende Fahrzeug oder den Anhänger zu mieten. Fahrzeug Es ist empfehlenswert die Reise nicht direkt nach dem Abholen des Fahrzeuges antreten. Planen Sie 1-2 Tage ein, damit Sie sich an die Abmessung des Fahrzeuges oder des Caravans und dessen Fahrverhalten gewöhnen können.

3. Wohnwagen / Caravan richtig beladen

Bevor das Packen los geht, sollte natürlich genau überlegt werden, was wirklich in einem Wohnwagen mitgenommen werden sollte und was zuhause gelassen werden kann. Weniger unnützer Krempel an Bord bedeutet gleichzeitig weniger Spritverbrauch und ein besseres Fahrverhalten.

Beim Beladen eines Wohnwagens gibt es Camping Anfänger Tipps, die zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt beachtet werden sollte. Schweres Gepäck in das Zugfahrzeug und Leichtes in den Wohnwagen. Das gilt auch für Fahrräder, die besser auf dem Dach des Zugfahrzeugs transportiert werden sollten als am Heck des Anhängers. Denn am Heck, also weit entfernt von der Achse sind diese mit Ihrem Gewicht ein großes Risiko die Fahrweise zu destabilisieren und das gesamte Gespann ins Schlingern zu versetzen.

Im Wohnwagen oder im Anhänger sollte alles vor der Abfahrt in dafür vorgesehenen Stauräumen gesichert werden, damit nichts während der Fahrt herumfliegt. Das gilt für alle Schubladen, Klappen und insbesondere für die Kühlschranktür.

Des Weiteren sollte die Stützlast, also das Gewicht mit der die Anhängerdeichsel auf den Kugelkopf des Zugfahrzeugs drückt, beachtet werden. Diese befindet sich am Zugfahrzeug und am Anhänger.

4. Vor der Abfahrt

Bedenken Sie beim Packen, dass auch wenn der Platz und Stauraum im Vergleich zu einem Koffer schier unbegrenzt sind, auch Wohnmobile und Anhänger haben eine Zuladeobergrenze. Diese liegt meist zwischen 200 und 800 kg. Da die Polizei insbesondere in der Ferienzeit verstärkt kontrolliert und es sicherheitsrelevante Gründe für die begrenzte Zulademöglichkeit Ihres Fahrzeuges hat, sollten Sie diese Obergrenze unbedingt einhalten. Es ist zu Ihrer Sicherheit und der Ihrer mitreisenden.

5. Der Campingplatz

Je nach Größe tummeln sich auf dem Mikrokosmos Campingplatz gerne mal zwischen hundert und ein paar Tausend Menschen. Hier ist Rücksichtnahme eins der obersten Gebote damit das Zusammenleben funktioniert. Jeder Campingplatz hat an der Platzrezeption die sogenannte Campingverordung. Diese sollte nach der Anreise studiert und verinnerlicht werden.

6. Harmonischer Urlaub

Innerhalb der Reisegruppe sollte klar sein, dass das kleine Campingabenteuer nur harmonisch verlaufen kann, wenn sich alle beteiligten, gegenseitig unterstützen und auch mal Kompromisse geschlossen werden. Beispielsweise sollte sich beim Kochen abwaschen und aufräumen abgewechselt oder Rollen verteilt werden, mit denen alle zufrieden sind.


Camping Anfänger Tipps/Header: © „Rob Hurson“ / CC BY-SA 2.0

Author: Kallinski1

Share This Post On