Martin-Gropius-Bau Museum- Fotografie und Kunstausstellungen

Das Martin-Gropius-Bau Museum zählt seit seiner Restaurierung in den 70er Jahren zu den bekanntesten und schönsten Ausstellungsgebäuden Deutschlands.


Das Ausstellungsgebäude des ehemaligen Kunstgewerbemuseums selbst beeindruckt durch seine pompöse Architektur, aufwändige Verzierungen und dem großen Lichthof im inneren. Das im Stil der italienischen Renaissance gestaltete und nach seinem Architekten benannte Gebäude widmet sich im ständigen Wechsel innovativen und interessanten Ausstellungen. Hier bekommt der Besucher zeitgenössische Kunst, Kulturgeschicht, Archäologie und Fotografie in einer sehr anschaulichen Art und Weise präsentiert, so dass der Im Martin-Gropius-Bau nicht ohne Grund zum Publikumsmagneten avanciert ist.

Zu den wichtigsten internationalen Ausstellungen die in den letzten Jahren im Martin-Gropius-Bau Museum zu sehen waren gehören:

  • Teotihuacan – Mexikos geheimnisvolle Pyramidenstadt
  • Polen – Deutschland. Tür an Tür
  • Ai Weiwei
  • Die Wikinger

Kommende Veranstaltungen im Martin-Gropius-Bau Museum

Das Programm mit den aktuellen und kommenden Veranstaltungen entnehmen Sie Bitte der offiziellen Internetseite.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Montag
10:00–19:00

Dienstag
Geschlossen

Die Kasse schließt um 18:30.

Eintrittspreise

Der Eintrittspreis des variiert je nach Vorstellung

Eintritt frei bis 16 Jahre

Ermäßigte Tickets erhalten Sie bei Vorlage des entsprechenden Ausweises

  • SchülerInnen, StudentenInnen, Azubis, Freiwilligendienstleistende
  • Wehr- & Zivildienstleistende
  • EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld
  • RentnerInnen
  • Schwerbehinderte (mehr als 50% MdE)


Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin
030 254860

clock61 clock61


Anfahrt:
clock61S Anhalter Bahnhof

Header: © Rosmarie Voegtli / CC BY 2.0

Author: Kallinski1

Share This Post On