Schloss Bellevue – Erster Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten

Das Schloss Bellevue ist eines der schönsten Schlösser Berlins und erster Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten.



Der Name des Schloss Bellevue leitet sich von der herrlichen Aussicht über die Spree in Richtung Schloss Charlottenburg ab. Errichtet wurde die frühklassizistische Dreiflügelanlage im Auftrag des jüngsten Bruders von Friedrich II., Ferdinand von Preußen, im Jahre 1785. Dieser nutzte dieses bis zu seinem Tod als Lustschloss und königlichen Landsitz.

Nachdem das Schloss während des Zweiten Weltkriegs von Brandbomben komplett ausgebrannt ist, wurde es 1954 vom Architekten Carl-Heinz Schwennicke wieder aufgebaut.

Schloss Bellevue Innenbesichtigung am Tag der offenen Tür

Da das Schloss stark bewacht wird und nur von außen betrachtet werden kann, außer am Tag des offenen Schlosses, lohnt es sich dieses bei einem Laufspaziergang an einem Tag mit schönem Wetter in die Sightseeingtour einzuplanen. Verbinden kann man den Besuch wunderbar mit der in Laufnähe gelegenen Siegessäule, dem Tiergarten, dem Bundeskanzleramt, dem Reichstag und dem Brandenburger Tor.



Schloss Bellevue
Spreeweg 1
10557 Berlin

clock61 clock61


Anfahrt:
clock61 clock61U Klosterstr.
clock61Nikolaiviertel

Header: © avda-foto / CC BY-SA 2.0

Author: Kallinski1

Share This Post On